Kritik zu "Die Italienerin in Algier" In Prosecco-Laune

Mehrfach verschoben, nun als beschwingte Sommer-Version auf dem Theaterberg zu erleben: Das Theater Bremen zeigt eine augenzwinkernde "Italienerin in Algier":
13.06.2021, 12:14
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
In Prosecco-Laune
Von Iris Hetscher

Ein höllischer Knall ist zu hören, es scheppert, es kracht. Da kann man sich schon erschrecken; der Theaterberg liegt immerhin ziemlich nah an einer Straße. Doch keine Bange, das ist nur Budenzauber; jetzt erschließt sich auch die Installation mit dem Schrottauto und dem Baum, die in den Wallanlagen zu sehen ist. Heißt: Isabella, die schöne Italienerin, hatte einen Unfall. Passiert ist nur dem Kleinwagen etwas, denn schon stürmt sie herein: Was für ein Auftritt für Nathalie Mittelbach und Diego Savini, der ihren Begleiter Taddeo singt!

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren