"Moby Dick oder Der Wal" am Theater Bremen Gemetzel im Aquarium

Tausend Seiten in 80 Minuten? Das geht. Am Theater Bremen spielen Nadine und Denis Geyersbach "Moby Dick oder Der Wal" als visuell beeindruckende Collage.
04.09.2021, 15:26
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Gemetzel im Aquarium
Von Iris Hetscher

Das geht natürlich eigentlich gar nicht. Ein Roman, fast 1000 Seiten dick, dessen Autor nicht stringent eine Geschichte erzählt, sondern immer wieder abschweift in wissenschaftliche oder philosophische Exkurse. Das Ganze transportiert auf eine Bühne? Schwer vorstellbar. Man kann Herman Melvilles Roman "Moby Dick", 1851 erschienen, natürlich schlicht auf die Geschichte des wahnsinnigen Kapitäns Ahab reduzieren, der einen Rachefeldzug gegen einen weißen Monsterwal führt. So leicht hat es sich die bekannteste Verfilmung des Stoffs mit Gregory Peck in der Hauptrolle des Ahab 1956 gemacht. Ein Hollywoodmärchen mit Gruselfaktor. Aber durchaus unterhaltsam.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren