Kommentar zur Spielzeitvorstellung am Theater

Neustart am Theater Bremen

Wer auf das Programm für die kommende Spielzeit am Theater Bremen schaut, könnte denken, die Pandemie sei vorbei. Viele Premieren und Gäste aus Übersee - das ist ein ambitionierter Neustart, meint Simon Wilke.
04.06.2021, 19:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neustart am Theater Bremen
Von Simon Wilke
Neustart am Theater Bremen

Intendant Michael Börgerding bei der Vorstellung des neuen Programms für die Spielzeit 2021/22 des Theaters Bremen.

Joerg Landsberg

Es war ein gemeinsames Aufatmen, das bei der Vorstellung des neuen Programms zur Spielzeit 2021/22 auf der Bühne des Theaters Bremen zu beobachten war. Von Intendant Michael Börgerding über den Generalmusikdirektor Yoel Gamzou bis hin zur Moks-Leiterin Rabecca Hohmann – sie alle waren froh, dass Zwangspausen, abgesperrte Zuschauerreihen oder digitale Streams bald der Vergangenheit angehören. Man gehe davon aus, dass man im Laufe der Spielzeit zur Normalität zurückkehren könne, sagte Börgerding. Wenn das angesichts der allgemeinen "Corona ist vorbei"-Stimmung mal gut geht.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen