Nach mehr als 40 Taten Polizei legt Bäckerei-Einbrecherbande das Handwerk

Vier junge Bremer überfallen in wechselnder Besetzung Bäckereien und Kioske. Eine eigens eingerichtete Ermittlungsgruppe der Polizei Bremen kam den Tätern nun auf die Spur.
12.08.2022, 11:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von inh

Nach umfangreichen Ermittlungen konnte die Polizei Bremen mehrere Einbrecher hinter Schloss und Riegel bringen. Der Bande wird vorgeworfen, von Januar bis August 2022 an mindestens 40 Einbrüchen in Bäckereien in Niedersachsen und Bremen beteiligt gewesen zu sein.

Vier Bremer im Alter von 20, 22, 23 und 24 Jahren stehen im dringenden Tatverdacht, in wechselnder Besetzung eine Vielzahl von Geschäftseinbrüchen in Bäckereien und Kiosken begangen zu haben. In der Regel hebelten die Diebe die Eingangstüren der Geschäfte auf und entwendeten aus Kassen und Tresoren Bargeld sowie Zigaretten.

Eine eigens eingerichtete Ermittlungsgruppe der Polizei Bremen kam den Tätern schließlich auf die Schliche. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht in dieser Woche drei Haftbefehle gegen die Männer, die von der Polizei am Mittwoch vollstreckt wurden. Weitere Ermittlungen dauern an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+