Schnoorviertel Skandinavien auf Bremische Art: Café "Lagom" hat eröffnet

Von einem skandinavisch inspirierten Café hatte Marie Pischner schon länger geträumt. Jetzt hat sie das Lagom in der Schnoorkrämerei eröffnet. Warum es dort nicht nur skandinavische Spezialiäten gibt.
20.06.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Helke Diers

Der weiße Schriftzug auf grauem Grund über den Fenstern ist geblieben. "Schnoorkrämerei" und "Schiffsproviant" steht in geschwungenen Buchstaben an der Fassade und erinnert an die frühere Nutzung des Hauses. Wo sich im Schnoorviertel bis zum letzten Jahr ein kleiner Krämerladen befand, hat nun ein Café samt Galerie Einzug gehalten. Inhaberin Marie Pischner will im Lagom Einheimische und Touristen mit skandinavischer Wohlfühlatmosphäre, Kunst und Kulinarik versorgen.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren