Bremer Straßenbahn AG

Plan für Domsheide kommt

Im September erklärte Bürgermeister Carsten Sieling den Umbau der Dosmheide zur Chefsache. Da die BSAG 2020 eine Sanierung der Gleise plant, könnte dann auch der gesamte Knotenpunkt überarbeitet werden.
22.11.2018, 21:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Plan für Domsheide kommt
Von Nina Willborn
Plan für Domsheide kommt

Durch den Umbau soll die Domsheide sicherer werden.

Frank Thomas Koch

Sicherer für alle Verkehrsteilnehmer soll sie werden, und leiser womöglich auch. Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) hatte den Umbau der Domsheide im September im ­WESER-KURIER zur Chefsache erklärt. Weil 2020 sowieso eine Sanierung der Straßenbahngleise durch die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) ansteht, könnte dann auch der gesamte Knotenpunkt überarbeitet werden.

Weil ein größerer Umbau langfristig vor­bereitet werden muss, soll Anfang 2019 eine Arbeitsgruppe unter der Federführung des ­Senators für Bau und Umwelt gebildet werden, in der möglichst viele Interessen vertreten sein sollen – von Bürgern und Verkehrsfachleuten ebenso wie von Vertretern der Glocke. Im Konzerthaus stören Lärm und die Erschütterungen durch die Bahnen seit Jahren die Besucher. Hier könnte ein neues Gleissystem Abhilfe schaffen. „Beschlossen ist noch nichts“, sagt ein Sprecher des Bauressorts. „Unser Ziel ist es, die Domsheide besser zu organisieren. Dafür bedarf es einer umfangreichen Planung.“

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+