Kommentar zur Drogenszene

Bei Suchtkranken ist Differenzierung notwendig

Die Bremer Drogenszene am Hauptbahnhof hat sich verändert. Wer Lösungen für Menschen am Rand der Gesellschaft sucht, muss differenzieren können, meint Felix Wendler.
24.06.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bei Suchtkranken ist Differenzierung notwendig
Von Felix Wendler
Bei Suchtkranken ist Differenzierung notwendig

Konsument ist nicht gleich Konsument: Wer Lösungen für die Drogenszene sucht, muss differenzieren können.

BORIS ROESSLER/dpa

Jeder Mensch darf sich im öffentlichen Raum frei bewegen. Das gilt zum Glück unabhängig von sozialem Status. Klar ist: Obdachlose und Suchtkranke sind kein optischer Makel im Stadtbild, der möglichst gut versteckt werden muss. Nichtsdestotrotz wäre es heuchlerisch, bestimmte Probleme zu ignorieren. Klar ist nämlich auch, dass bei weitem nicht alle Suchtkranken friedlich in der Ecke sitzen. Wo sich die Szene ballt, gibt es Probleme mit Lärm, Verunreinigungen und Vandalismus. Bahnhöfe gehören dazu, nicht nur in Bremen. Der Anblick einer gewissen Verwahrlosung muss zumutbar sein.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren