Klimaschutz Bremens ehrgeizige Pläne sind ein finanzielles Wagnis

Bremen will beim Klimaschutz weiter entschlossen vorangehen. Neue Schulden sind unvermeidlich, aber der Stadtstaat bewegt sich dabei auf unsicherem Terrain, meint Jürgen Theiner.
28.07.2022, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremens ehrgeizige Pläne sind ein finanzielles Wagnis
Von Jürgen Theiner

Sechs, sieben oder acht Milliarden Euro: Wie viel die Investitionsprogramme kosten werden, die Bremen der Klimaneutralität näher bringen sollen, hat noch niemand präzise berechnet. Klar ist lediglich, dass solche finanziellen Größenordnungen den normalen Haushalt bei Weitem übersteigen. Wenn es aber zu ehrgeizigem Klimaschutz keine verantwortungsvolle Alternative gibt, muss der Weg über neue Schulden führen. Die Ausgaben würden ja auch nicht verpuffen, sondern wie ein massives Konjunkturprogramm für wichtige Branchen wirken.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren