Sicherheit in Freibädern Wer sich nicht an Regeln hält, muss Konsequenzen spüren

In der Debatte um Sicherheit in Freibädern ist es die richtige Entscheidung der Bremer Bäder, ähnlich wie es bereits im Umland erfolgt, zusätzlich auf Sicherheitskräfte zu setzen, meint Kristin Hermann.
25.07.2022, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wer sich nicht an Regeln hält, muss Konsequenzen spüren
Von Kristin Hermann

Der Gedanke an Freibäder sollte eigentlich Erinnerungen an Sonne, Wasserschlachten, Eis, Pommes, vielleicht sogar an die erste Liebe hervorrufen. Stattdessen verbinden immer mehr Menschen auch unangenehme Zwischenfälle damit: Pöbeleien, Diebstahl, im schlimmsten Fall Gewalt oder sexuelle Belästigung. Die Berichte aus einigen Berliner Freibädern, in denen mitunter schon Streitereien um den Einsatz von Wasserpistolen in Massenschlägereien endeten, machen fassungslos.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren