Studenten in der Energiekrise Sorgen gehen an die Substanz

Studierende gehören zu den Fachkräften von morgen. Sie dürfen nicht allein gelassen werden und müssen darüber aufgeklärt werden, was in der Energiekrise auf sie zukommt, meint Kristin Hermann.
20.09.2022, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Sorgen gehen an die Substanz
Von Kristin Hermann

Für die meisten jungen Menschen ist die erste eigene Wohnung ein wichtiger Schritt in Richtung Selbstständigkeit. Wer sich seine Studienzeit ausmalt, der denkt nicht nur an Hörsäle und Klausurenphase, sondern genauso an WG-Partys und lange Nächte mit Kommilitonen, in denen man am Küchentisch philosophiert, im festen Glauben daran, man könnte mit seinen Ideen die Welt etwas besser machen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren