Baltikum Auf den Spuren der Hanse

Die drei baltischen Länder haben sich seit 1990 zu vorbildlichen Demokratien gemausert. Deshalb sollte das übrige Europa auch langristig mehr Solidarität vorleben, meint Benjamin Lassiwe.
12.04.2022, 18:50
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Benjamin Lassiwe

Als die ersten Raketen auf Kiew flogen, gab es in Deutschland ein böses Erwachen: Die Russlandpolitik vor allem der SPD, deren Ex-Kanzler Gerhard Schröder bis heute im Aufsichtsrat des Erdölkonzerns Rosneft sitzt, war dramatisch gescheitert. Die Hoffnung auf einen seriösen Handelspartner im Osten, auf ein Land, das sich vielleicht doch irgendwann noch der westlichen Wertegemeinschaft annähern würde, zerplatzte über Nacht wie eine Seifenblase. Heute erscheint eine Rückkehr zur Normalität auf Jahrzehnte hinaus eher unwahrscheinlich.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren