Technische Standards nicht erfüllt

Recyclingstation am Weserpark schließt dauerhaft

Der Wertstoffhof im Weserpark erfüllt unter anderem nicht die gesetzlichen Vorgaben zum Arbeitsschutz. Die Stadtreinigung plant außerdem alle anderen 15 Recyclingstationen Bundesstandards anzupassen.
27.11.2019, 17:24
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Recyclingstation am Weserpark schließt dauerhaft
Von Christian Hasemann
Recyclingstation am Weserpark schließt dauerhaft

Eine Erweiterung der Oberneulander Recyclingstation ist im Gespräch. Dort müssen die Osterholzer jetzt ihre Abfälle hinbringen.

PETRA STUBBE

Seit mehreren Monaten haben Menschen aus Osterholz vor verschlossenen Toren gestanden, wenn sie ihren Abfall zur Recyclingstation im Weserpark bringen wollten. Nachdem es zuletzt noch hieß hatte, dass die Anlage im Dezember wieder geöffnet wird, ist nun klar, dass die Bremer Stadtreinigung den Standort vollständig aufgibt. Die Entscheidung fiel in der jüngsten Sitzung des Verwaltungsrats des kommunalen Unternehmens am 27. November.

Pressesprecherin Antje von Horn nennt mehrere Gründe, die zu dieser Entscheidung führten. „Die vorhandenen Zustände der Pausen- und Sanitärräume entsprechen nicht der Arbeitsstättenverordnung.“ Dazu kämen Defizite bei der sogenannten Lastenhandhabungsverordnung bei der Bedienung eines Tores sowie bei den Anforderungen an technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen. Sprich: Die Zustände in der Recyclingstation Weserpark entsprechen nicht oder nur zum Teil den gesetzlichen Vorgaben.

Sorgenkind seit Rekommunalisierung der Müllentsorgung

Dabei hat die Bremer Stadtreinigung mit dem Zustand zu kämpfen, die der vormalige private Betreiber hinterlassen hat. Am 1. Juli 2018 ging die Station, wie auch die übrigen 15 Recyclingstationen im Bremer Stadtgebiet, im Zuge der Rekommunalisierung der Abfallwirtschaft in Bremen wieder in die öffentliche Hand über. In der Folge seien alle 16 Anlagen überprüft worden, so von Horn. Dabei habe sich die Station im Weserpark als Sorgenkind herausgestellt. Ein externer Gutachter wurde bestellt, der erhebliche Mängel festgestellt habe. „In diesem Zustand dürfen wir die Anlage nicht betreiben“, so das Fazit von Antje von Horn. Die beiden dort beschäftigten Mitarbeiter der Stadtreinigung würden nun an anderer Stelle eingesetzt.

Lesen Sie auch

Für einen sicheren Betrieb hätte die Bremer Stadtreinigung einen hohen Betrag investieren müssen. Die Recyclingstation im Weserpark passt aber auch nicht in das Konzept der Stadtreinigung für den zukünftigen Betrieb der Anlagen. „Wir wollen alle Stationen dem Bundesstandard anpassen“, kündigt Antje von Horn an. Andere Städte und Bundesländer betrieben Wertstoffhöfe, die nach höheren Standards auf größeren Arealen arbeiteten.

Geplant sei unter anderem wo es möglich ist, den Kundenverkehr vom Transportverkehr zu trennen, Eingangskontrollen wie an der Blockland-Deponie einzurichten sowie die Stationen so aufzubauen, dass die Gefährdung minimiert werde. Bis 2024 sollen die Maßnahmen weitgehend flächendeckend umgesetzt sein und einzelne Anlagen erweitert werden.

Erweiterung oder Neubau nicht möglich

Die Station im Weserpark ist nur 350 Quadratmetern groß. Eine Erweiterung oder ein Neubau sei auf dem Weserpark-Gelände nicht möglich, sagt von Horn. Entwicklungsmöglichkeiten sieht die Stadtreinigung allerdings in Oberneuland. „Wir sind da in Gesprächen mit dem Vermieter, um weitere Flächen anzumieten“, sagt von Horn. Die Recyclingstation in Oberneuland ist eine der beiden Ausweichstationen für Osterholzer Bürger, die andere liegt in Hemelingen.

Lesen Sie auch

Betroffen von der Schließung sind vor allem die Anwohner der Kuhkampsiedlung, die ihren herbstlichen Gehölzschnitt und ihr Laub nicht mehr länger im Weserpark abgeben können. Sie hatten sich bereits in den vergangenen Wochen über die geschlossene Anlage geärgert. Ärgern mussten sie sich allerdings auch über die nun stärker frequentierte Anlage in Oberneuland. Beiratssprecher Wolfgang Haase (SPD) sprach in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Quartiersentwicklung von „unhaltbaren Zuständen“ an der Oberneulander Recyclingstation.

Die Recyclingstation Oberneuland liegt in der Rockwinkeler Heerstraße 105 und ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr geöffnet, sonnabends von 9 bis 13 Uhr. Diese Öffnungszeiten gelten auch für die Recyclingstation in Hemelingen, Hermann-Funk-Straße 4.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+