Bürgerpark-Tombola Rekordbetrag für Bremer Parks

Die Bürgerpark-Tombola hat in diesem Jahr einen neuen Rekord-Erlös erzielt: Der Überschuss von 420.000 Euro kommt drei Bremer Parks zugute.
19.11.2019, 22:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Rekordbetrag für Bremer Parks
Von Sara Sundermann

Von Februar bis Mai sind sie in Bremen kaum zu übersehen: Die rot-weißen Losbuden der Bürgerpark-Tombola in der Innenstadt und am Hauptbahnhof. Die Erlöse der Tombola kommen Bremens Grünflächen zugute. Nun haben die Organisatoren der Tombola ihre Gewinne an die Vertreter von drei Bremer Parks überreicht.

Der Ertrag ist enorm: Mehr als 420.000 Euro Reingewinn wurden erzielt – das sind 40.000 Euro mehr als im Vorjahr und ein Rekordwert. „Das ist das beste Ergebnis seit Euro-Einführung und verbessert den erst 2017 aufgestellten Rekord erneut“, so die Veranstalter der Bürgerpark-Tombola. In diesem Jahr fließt das Geld an den Bürgerpark, den Park links der Weser und Wätjens Park in Bremen-Nord. Gerade für den Bürgerpark ist die Unterstützung durch die Tombola essenziell: Er wird seit seiner Gründung vor mehr als 150 Jahren ausschließlich privat finanziert.

Lesen Sie auch

Um die finanzielle Unterstützung für die Bremer Parks zu würdigen, gab es nun am Dienstag im Rathaus eine Scheckübergabe, die Tradition hat: Dietmar Hoppe, Geschäftsführer der Bürgerpark-Tombola überreichte einen symbolischen Scheck an Tim Großmann und Joachim Döpp vom Bürgerpark sowie an Rainer Frankenberg, Vorsitzender von Wätjens Park und Heinrich Welke, Vorsitzender des Parks links der Weser. Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) gratulierte Hoppe zu dem Ergebnis der Tombola.

Viele Bremerinnen und Bremer kaufen auch aus lokaler Verbundenheit Lose. Wer ein Los ersteht, will oft nicht nur gewinnen, sondern sorgt zugleich auch mit einem kleinen Betrag für die Erhaltung der Bremer Parks.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+