Bremer HC Es wird international

Sie haben schon in Argentinien, in Italien, in Spanien, Belgien oder der Schweiz gespielt. Ab der kommenden Saison läuft das Quartett für den Bremer HC auf. Der BHC-Trainer ist mehr als angetan.
14.06.2022, 17:17
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Es wird international
Von Olaf Dorow

Es wäre übertrieben, das gleich einen Vielvölkerstaat zu nennen. Aber sehr international wird es demnächst im Kader des Bremer HC, Aufsteiger in die Hockey-Bundesliga. Gleich sechs Spielerinnen aus dem Ausland will der Klub holen, vier hat er bereits fest verpflichtet. Seit einem Vierteljahr suche man bereits, sagt Martin Schultze, Geschäftsführer und Cheftrainer. Insgesamt 30 Spielerinnen habe man ins Visier genommen, es suchten vornehmlich Schultze selbst beziehungsweise Co-Trainer Stefan Freise. Vorteil BHC: Weil es früh auf den Aufstieg in die erste Liga hinauslief, konnten früh auch Kandidatinnen kontaktiert werden, die auf Erstliga-Niveau spielen. Gefunden wurde bislang ein argentinisches Trio mit italienischem Pass – sowie eine Nationaltorhüterin Spaniens.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren