Stolpersteine Sie saß drei Monate in der Todeszelle

Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg will mit Stolperstein an NS-Opfer Luise Röhrs aus Farge erinnern.
22.01.2021, 05:04
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Klaus Grunewald

Der Dienstagvormittag ist für Gerd-Rolf Rosenberger zurzeit fest verplant. Dann begibt sich der Mitorganisator der Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg in die Vegesacker Fußgängerzone, diskutiert mit Passanten über die Gräuel des Hitler-Faschismus und sammelt Unterschriften für einen „Stolperstein“, der an die Fargerin Luise Röhrs erinnern soll. Sie war von der deutschen Kriegsjustiz wegen Wehrkraftzersetzung zunächst zum Tode und später zu langjähriger Haft verurteilt worden.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren