Bremer Wollkämmerei „Einer der ganz Großen in der deutschen Textilwirtschaft“

Nicolaus Heinrich Schilling tat als Direktor der Bremer Wollkämmerei viel für Blumenthal. Noch heute wirkt seine Stiftung. Nicht nur in Bremen-Nord.
30.10.2021, 12:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Daniela Schilling

Straßennamen entstehen nicht unbedacht. Manche orientieren sich an Oberthemen wie Ländern, Flüssen oder Tieren. Andere geben Hinweise darauf, wie es an gleicher Stelle früher aussah. Am verbreitetsten sind jedoch solche, die besonderen Persönlichkeiten gewidmet sind. Damit soll die Erinnerung an die Person und an ihre Leistung wach gehalten werden. Ein Beispiel ist die Nicolaus H. Schilling Straße im Kämmerei-Quartier in Blumenthal. Benannt wurde sie nach Nicolaus Heinrich Schilling, dem ersten Nachkriegsdirektor der Bremer Woll-Kämmerei (BWK).

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren