Borgfelder Landhaus "Natürlich sollen da Flüchtlinge wohnen"

Die Pläne sind jetzt öffentlich. Das Borgfelder Landhaus soll einem Neubau weichen. Aber wie kommt das Wohnprojekt für 100 Geflüchtete bei Bürgerinnen und Bürgern an?
22.09.2022, 18:40
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Petra Scheller

Borgfeld. Wie finden Sie die Pläne für das neue Borgfelder Landhaus? Das haben wir Borgfelderinnen und Borgfelder auf der Straße und in ihren Wohnzimmern gefragt. Schon im kommenden Jahr soll ein barrierefreier Neubau an der Warfer Landstraße 73 die alte Traditionsgaststätte ersetzen. Eigentümer Theo Bührmann und die Architektin Stephanie Pieper-Herbst wollen den Bauantrag demnächst auf den Weg bringen. Aber wie kommen die Neubaupläne zwischen Wümme und Wörpe bei den Borgfelderinnen und Borgfeldern an?

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren