Angehende Ingenieure in Friedehorst

Für eine bessere Energiebilanz

Studenten der Hochschule Osnabrück haben Verbrauchsdaten von Gebäuden auf dem Friedehorst-Gelände untersucht und ausgewertet. Ihre Arbeiten sollen in die Klimaschutzstrategie der Stiftung einfließen.
27.07.2021, 08:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Für eine bessere Energiebilanz
Von Julia Ladebeck
Für eine bessere Energiebilanz

Die angehenden Wirtschaftsingenieure Oliver Niehof und Lennard Vos, Studenten der Hochschule Osnabrück, nehmen die Heizungs- und Versorgungskeller auf dem Friedehorst-Campus in Augenschein und werten die Verbrauchsdaten aus.

FRIEDEHORST

Lesum. Im Zuge einer Kooperation haben Studentinnen und Studenten des Fachs "Wirtschaftsingenieurwesen – Energiewirtschaft" der Hochschule Osnabrück in den vergangenen Monaten die Energieverbräuche auf dem Friedehorst-Campus in den Blick genommen. Die angehenden Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure werteten die Daten anschließend aus und entwickelten ein Energiemanagement für die Friedehorster Gesellschaften Friedehorst gGmbH, Friedehorst Teilhabe Leben, Dienste für Senioren und Pflege sowie für das Berufsförderungswerk. Die Arbeiten sollen in die Klimaschutzstrategie der Stiftung einfließen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren