Pflock am Torfkanal eingeschlagen Vision der „Grünen Insel Weidedamm“

Naherholung statt Versiegelung: Die Grünen-Arbeitsgruppe legt Ideen für die Entwicklung am Torfkanal vor.
20.05.2021, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Anke Velten

Was wird irgendwann mit dem Stückchen Land entlang des Torfkanals passieren? Diese Frage beschäftigt die Findorffer Stadtteilpolitik und die Nachbarschaft bereits seit Jahrzehnten. Bevor die Stadt auch nur ansatzweise auf die Idee kommt, das hochattraktive Gelände an private Investoren zu veräußern, hat der Findorffer Bauausschuss nun einen symbolischen Pflock in die Idylle geschlagen. Einmütig begrüßt wurde die Idee einer Grünen-Arbeitsgruppe, das 7000 Quadratmeter große Stück Land am Rande des Bürgerparks nach und nach in eine „Grüne Insel Weidedamm" zu verwandeln, die zur Entspannung, Erholung und zum gemeinsamen Gärtnern einlädt. Die landschaftsgärtnerische  Eigeninitiative war auch dazu gedacht, die Stadtplanung an ihr Versprechen einer umfassenden Bürgerbeteiligung zu erinnern.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren