Baumschutz-Maßnahme Petition gegen Poller gestartet

Seitdem im Juli an der Gröpelinger Heerstraße zum Schutz der Bäume Pfähle stehen, ist dort der Parkdruck gestiegen. Nun hat sich ein Anlieger an den Petitionsausschuss der Bürgerschaft gewandt.
01.04.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Petition gegen Poller gestartet
Von Anne Gerling

Lindenhof. Nachdem im Juli eine Baumschutzmaßnahme an der Gröpelinger Heerstraße für Kritik von Anwohnern gesorgt hat, hat sich nun ein Bürger an den Petitionsausschuss der Bremischen Bürgerschaft gewandt, um die Rücknahme der Maßnahme zu erwirken. Die Grünfläche zwischen den Bäumen sei bis dahin als Parkbucht genutzt worden, was auch geduldet wurde, heißt es in der Petition, die bislang knapp 100 Unterstützer hat und noch bis zum 28. April mitgezeichnet werden kann: „Nun sind dort zwischen den Bäumen Stahlpfeiler eingesetzt, um angeblich die Bäume beziehungsweise die Baumwurzeln zu schützen. Leider wurden damit auch circa 40 Parkmöglichkeiten zunichtegemacht.“ Dabei habe das Vorbohren und Einsetzen der Stahlpfeiler die Wurzen womöglich mehr beschädigt als das geduldete Parken auf den Grünflächen. Die Pfeiler sollten deshalb wieder entfernt werden.

Bereits im Juli 2020 hatte die Angelegenheit den Gröpelinger Beirat beschäftigt, nachdem sich auch dort Anwohner beschwert hatten. Die Poller seien notwendig, um die gestressten Bäume dort zu schützen, hatte daraufhin damals das Amt für Straßen und Verkehr (ASV) in Absprache mit dem Umweltressort mitgeteilt. Denn Straßenbäume absorbierten Lärm und Schadstoffe, wandelten Kohlendioxid in Sauerstoff um, senkten bei Hitze die Temperaturen und sorgten für ein schöneres Ortsbild. Deshalb sei es erklärtes Ziel der Stadt, die Lebens- und Wuchsbedingungen für Bäume zu verbessern.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+