Großeinsatz der Polizei Streit bei Kampfsport-Event: Mann durch Messerstiche schwer verletzt

Bei einer Kampfsportveranstaltung im Stadtteil Häfen ist am Sonnabend ein Streit eskaliert. Ein 39-Jähriger musste mit Stichverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Spur führt in die Rockerszene.
04.12.2022, 13:38
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von ba

Ein 39 Jahre alter Mann ist am Sonnabendabend während einer Kampfsportveranstaltung im Stadtteil Häfen durch Messerstiche schwer verletzt worden. Zuvor hatte es im Zuschauerbereich einen Streit zwischen mehreren Personen gegeben. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Totschlags. Der 39-Jährige musste nach dem Angriff in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Die Bremer Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz, unterstützt von Einsatzkräften aus Niedersachsen. Die Fahndung nach den Tatverdächtigen und die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an. Nach ersten Erkenntnissen gehören einzelne Beteiligte der Rockerszene an, bislang ist aber noch unklar, ob sie im Zusammenhang mit der Tat stehen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0421 / 362-3888 beim Kriminaldauerdienst zu melden.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+