In der Innenstadt und in Walle

Anscheinswaffen sorgen für Großeinsätze der Polizei

Passanten haben am Dienstag einen Mann in Tarnkleidung mit täuschend echt aussehender Pistole gemeldet. Spezialkräfte konnten ihn überwältigen. Auch in Walle kam es zu einem ähnlichen Einsatz.
18.08.2021, 10:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Anscheinswaffen sorgen für Großeinsätze der Polizei
Von Jan-Felix Jasch

Zwei Männer mit sogenannten Anscheinswaffen sorgten am Dienstag in der Innenstadt und in Walle für Großeinsätze der Polizei. Wie die Polizei mitteilte, trugen die Beschuldigten täuschend echt aussehende Schusswaffen. In der Innenstadt hatten Passanten einen Mann in Tarnkleidung und Pistole im Beinholster gemeldet. Spezialeinsatzkräfte der Polizei Bremen konnten den Verdächtigen überwältigen und die Softairpistole sicherstellen. Der alkoholisierte 32-Jährige gab laut Polizei an, ein "cooles Video für Youtube" drehen zu wollen, wie er in Tarnkleidung durch die Büsche kriecht. Der Bremer erhielt eine Anzeige und einen 14-tägigen Platzverweis für die Innenstadt.

Später am Abend stand ein Mann auf seinem Balkon am Parallelweg und schoss mit einer Langwaffe nach unten. Auch hier nahmen Spezialeinsatzkräfte den Schützen vorläufig fest. Der 22-Jährige gab an, auf einen Ball geschossen zu haben. Der Mann musste seine Softairwaffe ebenfalls abgeben und er erhielt eine Anzeige. Die Polizei prüft zudem, den beiden Männern die Kosten der Einsätze in Rechnung zu stellen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+