Kommentar zum Bremer Arbeitsmarkt Krisenanfällig

Zwar haben knapp 5000 Betriebe in der Stadt Bremen Kurzarbeit angezeigt, es verhindert aber trotzdem nicht, dass Leiharbeiter vor die Tür gesetzt werden Florian Schwiegershausen kommentiert Bremens Problem.
02.05.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Krisenanfällig
Von Florian Schwiegershausen

Die ersten Arbeitsmarktdaten liegen vor, die zeigen, wie schwer Bremen von den Corona-Auswirkungen der getroffen ist. Laut der April-Zahlen ist die Arbeitslosenquote im Land Bremen innerhalb eines Monats um einen Prozentpunkt auf elf Prozent geklettert. So stark hat es Niedersachsen nicht getroffen.

Im Landkreis Oldenburg stieg die Arbeitslosenquote lediglich um 0,3 Punkte auf 3,3 Prozent. Das zeigt einmal mehr, wie krisenanfällig Bremens Wirtschaft ist und welche Folgen es hat, wenn bei großen Arbeitgebern wie Daimler Stillstand herrscht. Sie haben Kurzarbeit angezeigt wie knapp 5000 andere Betriebe in der Hansestadt. Leiharbeiter wurden entlassen und finden keine andere Arbeit.

Lesen Sie auch

Es ist der exportorientierten bremischen Wirtschaft geschuldet, dass das Land von Konjunkturhochs überproportional profitiert und von Krisen stärker getroffen ist. Das lässt sich auch in Zukunft nicht ändern. Was sich auch nicht in Corona-Zeiten abstellen lässt: Die mehr als 2500 offenen Stellen, die in der Hansestadt seit mehr als drei Monaten vakant sind, beispielsweise im Pflegebereich, bleiben leider auch in Krisenzeiten weiter unbesetzt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+