"Vorleser" auf der Bühne Bremer Premiere: Mit Mut zur Langsamkeit - aber fesselnd

Das Schnürschuh-Theater hat mit der ersten Bühnenfassung von Bernhard Schlinks Roman "Der Vorleser" die Nase vorn. Ab 14. Mai ist der Justizkrimi erstmals auf einer Bühne zu erleben. Was die Zuschauer erwartet.
12.05.2022, 07:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bremer Premiere: Mit Mut zur Langsamkeit - aber fesselnd
Von Sigrid Schuer

In der Erzählung der einzig überlebenden Zeugin scheinen die Schreie der gefangenen Zivilistinnen des Stahlwerks in Mariupol nachzuhallen. Die junge Frau steht auf der Bühne des Schnürschuh-Theaters, ringt um Fassung, als sie von den lebendig brennenden Frauen und ihren Kindern erzählt, die in einer zugesperrten Kirche nach einem Bombentreffer qualvoll zugrunde gehen.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren