Denkmalschutz Ein besonderer Bahnhof

Es sind zahlreiche Details, die davon zeugen, dass der Bahnhof Vegesack einst sehr repräsentativ war. Warum das historische Gebäude unter Denkmalschutz gestellt wird und was früher am Bahnhof los war ...
29.12.2021, 12:45
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Julia Assmann/jla

Sie sind zum Teil versteckt, zum Teil aber auch ganz präsent: Schmückende Details, die bis heute davon zeugen, dass der Bahnhof Vegesack einst nicht nur wichtiger Verkehrsknotenpunkt, sondern auch repräsentatives Ein- und Ausgangstor des Stadtteils war. Weil viele der historischen Gestaltungselemente noch erhalten sind, wird der Bahnhof als Ensemble mit dem benachbarten ehemaligen Güterbahnhof (heute Kuba, Kulturbahnhof) unter Denkmalschutz gestellt.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren