Fußball-Bremen-Liga Niklas Stanze muss sich noch hinten anstellen

Fußball-Bremen-Ligist SG Aumund-Vegesack hat einen neuen Torhüter. Niklas Stanze wechselte vom FC Eintracht Cuxhaven zu den Nordbremern.
27.06.2021, 18:25
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Jens Pillnick

Ungewohnte Rolle für Niklas Stanze, den neuen Torhüter des Fußball-Bremen-Ligisten SG Aumund-Vegesack. In den Lotto-Pokal-Partien gegen den TuS Komet Arsten (3:1) und 1. FC Burg (7:0) saß er auf der Bank, im Viertelfinale gegen den SC Vahr Blockdiek (2:0) sowie im gestrigen Semifinale beim Brinkumer SV (0:2) stand er nicht einmal im Kader. „Die letzten anderthalb Jahre war ich immer die klare Nummer eins“, erklärt der 25-Jährige, der vom niedersächsischen Bezirksligisten FC Eintracht Cuxhaven in die Bremen-Liga wechselte. Und da dieser Wechsel wegen der Pandemie früh erfolgte und Stanze schon seit einigen Wochen bei der SAV trainiert, musste sich der Neue zunächst einmal hinter den Torhütern einreihen, mit denen die SAV durch die abgebrochene Punktspielsaison hin bis zur Wiederaufnahme des Lotto-Pokals  gegangen ist: Jan Niklas Dähne und Rene Schmidt. Dass Stanze dann aber doch zweimal im Kader stand, lag daran, dass Dähne in den Partien gegen Komet Arsten und Burg den Rest einer Rotsperre abbrummen musste.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren