Polizei Schlägerei im Zug

Wegen zu lauter Musik soll ein 39-Jähriger einen Jugendlichen in der Nordwestbahn nach Vegesack rassistisch beleidigt haben. Daraufhin kam es zur Schlägerei. Andere Fahrgäste griffen ein.
26.01.2022, 11:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schlägerei im Zug
Von Björn Josten

Erhebliche Gesichtsverletzungen hat ein 39-Jähriger bei einer Schlägerei in der Nordwestbahn am Dienstag erlitten. Laut Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 17 Uhr auf der Fahrt vom Hauptbahnhof in Richtung Vegesack. Der 39-Jährige soll einen vor ihm sitzenden Jugendlichen in Höhe des Haltepunktes Oslebshausen wegen angeblich zu lauter Musik angesprochen haben. Dabei soll er den Jungen wegen einer patzigen Antwort rassistisch beleidigt haben.

Ein daneben sitzender Fahrgast mischte sich ein und stellte den 39-Jährigen zur Rede. Nach einem Wortgefecht kam es zur körperlichen Auseinandersetzung und der 39-Jährige erhielt zahlreiche Schläge ins Gesicht. Couragierte Fahrgäste drängten den unbekannten Angreifer zurück, der am Haltepunkt Burg die Bahn verließ und mit einem Bus der Linie 95 stadtauswärts weiterfuhr. Eine Streife der Polizei Bremen war im Einsatz. Der 39-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Lesen Sie auch

Der unbekannte Kontrahent wird wie folgt beschrieben: 20 bis 30 Jahre alt, kräftige Statur, dunkler Teint, Jacke der Marke North Face mit schwarzen Ärmeln und lilafarbenem Körperanteil, hellblaue Jeans, schwarz-weiße Nike-Sportschuhe.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen führt die weiteren Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise zur Identität des Verdächtigen: Telefon 0421 / 16 29 97 77.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+