Beirat Vegesack

Pläne für das Freizeitbad Vegesack

Der Vegesacker Beirat debattiert am Montag über die Sanierung des Fritz-Piaskowski-Bades. Insgesamt stehen elf Themen zur Beratung an.
11.02.2021, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Pläne für das Freizeitbad Vegesack
Von Aljoscha-Marcello Dohme

Vegesack. Wenn die Mitglieder des Vegesacker Beirates am kommenden Montag zu ihrer zweiten Sitzung in diesem Jahr zusammenkommen, debattieren sie über so viele Themen wie nur selten. In der vergangenen Woche wurde die Tagesordnung sogar noch einmal erweitert. Damit umfasst die Themenliste insgesamt elf verschiedene Punkte.

Neu auf der Agenda sind die Beratungen zum Fritz-Piaskowski-Bad. Der Beirat wird sich am Montag die Planungen dafür vorstellen lassen. Wie berichtet, sind die Schäden an der Schwimmhalle so groß, dass eine Sanierung nicht mehr möglich ist und deshalb ein Neubau hermuss. Würden die Risse im Beton, die verfaulten Balken und alle andere Schäden ausgebessert werden, wäre das laut der Bremer Bäder teurer, als den Bau zu ersetzen. Das bedeutet allerdings auch, dass etwa Teile des Daches, die energetisch sanierten Wände und der renovierte Solebereich weichen müssen, obwohl die Modernisierung erst wenige Jahre zurückliegt.

Wie das Freizeitbad Vegesack in Zukunft einmal aussehen soll, können sich Beiratsmitglieder und Bürger schon jetzt auf der Internetseite des Ortsamtes ansehen. Dort sind mehrere Visualisierungen des Gebäudes sowie der Außenanlage hinterlegt.

Zwei Spielplätze auf der Tagesordnung

Neben den Skizzen für das Fritz-Piaskowski-Bad finden sich auf der Ortsamtsseite auch Visualisierungen für das Spielschiff am Vegesacker Hafen, mit dem sich der Beirat ebenfalls am Montag beschäftigen wird. Bereits vor drei Jahren wurden die Geräte auf dem Spielplatz abgebaut, weil sie marode waren und damit für die Kinder zur Gefahr wurden. Im vergangenen Jahr hat bereits eine Planungsparty stattgefunden, bei der die Mädchen und Jungen im Quartier ihre Wünsche für den neuen Spielplatz äußern konnten. Mit den Beratungen im Beirat nimmt das Projekt einen weiteren Schritt.

Der Spielplatz am Vegesacker Hafen ist nicht der einzige, über den das Gremium debattieren wird. Auch die Umgestaltung des Spielplatzes an der Hermann-Wegener-Straße wird Thema sein. Hier werden sich die Stadtteilpolitiker nicht nur die Planungen vorstellen lassen, sondern auch entscheiden, ob der Beirat die Umgestaltung mit Geldern aus seinen Globalmitteln unterstützt.

Ebenfalls auf der Tagesordnung steht die Oberschule an der Lerchenstraße, für die ein Neubau sowie eine Sanierung vorgesehen ist. Dadurch sollen alle Klassen an einem Standort unterrichtet werden anstatt, wie aktuell, an verschiedenen. Zudem sehen die Planungen vor, die Einrichtung sechszügig und als Ganztagsschule auszubauen. Gleichzeitig soll die Oberschule künftig als Standort für „Kinder mit Beeinträchtigungen der Wahrnehmung und der Entwicklung“ geführt werden. Durch diese Vorhaben braucht die Schule allerdings mehr Platz. Deshalb ist geplant, das bestehende Gebäude um einen Anbau zu erweitern.

Zudem hat die CDU-Fraktion einen Antrag eingereicht, in dem sie einen Trimm-dich-Pfad für den Vegesacker Stadtgarten fordert. Gerade in Zeiten der Pandemie sei es wichtig, Sport zu treiben. Das passiere im Moment entweder zu Hause oder im Freien, so die Christdemokraten. Dabei biete ein Trimm-dich-Pfad viele Vorteile. „Training ist jederzeit möglich, wann immer man Zeit hat. Man ist unabhängig von Mitgliedschaften oder Kursgebühren“, schreibt die CDU in ihrem Antrag. Als Beispiel für eine solche Anlage führt die Fraktion den Parcours an der Sportanlage Im Löh in Blumenthal an. Wenn es nach den Christdemokraten geht, fordert der Beirat das Sportressort dazu auf, solche Geräte auch in Vegesack zu installieren.

Weitere Informationen

Der Vegesacker Beirat kommt am Montag, 15. Februar, zu seiner nächsten Sitzung zusammen. Die Beratungen finden pandemiebedingt wieder virtuell statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, den Diskussionen von zu Hause aus zu folgen. Die dafür nötigen Zugangsdaten finden sich auf der Internetseite des Ortsamtes unter www.ortsamt-vegesack.bremen.de. Beginn der Sitzung ist um 18.30 Uhr.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+