Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg 20 Jahre für den Frieden im Einsatz

Nicht einmal hat die Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg ihre Kundgebung ausfallen lassen. Seit 20 Jahren sind die Frauen und Männer für den Weltfrieden im Einsatz.
07.11.2021, 12:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
20 Jahre für den Frieden im Einsatz
Von Patricia Brandt

Die erste Friedenskundgebung in Vegesack hat am 9. November 2001 vor Leffers an der Ecke Breite Straße stattgefunden. 20 Jahre später findet laut Pressehinweis nun die 986. Friedenskundgebung an der selben Stelle statt. Am Freitag, 12. November, kurz nach 17 Uhr treffen sich die Friedensaktivisten zu dieser besonderen Kundgebung.

20 Jahre lang hat sich die Initiative Nordbremer Bürger gegen den Kriege wöchentlich getroffen, immer ging es um ein Friedensthema, wurden Friedensgedichte vorgetragen und Spenden für ein internationales soziales Projekt gesammelt. Auf dem Platz unter dem großen Baum durfte ins offene Mikrofon sprechen, wer wollte. Und zum Abschluss wurde gemeinsam ein Friedenslied gesungen.

"Trotz Corona-Pandemie ist die wöchentliche Friedenskundgebung am Freitag nicht einmal ausgefallen", berichtet Mitinitiator Gerd-Rolf Rosenberger. In der Zeit haben sich Rosenberger, Walter Metag, Angela Vogelsang, Regine Voß, Dieter Schulze, Bernd Kramer, Detlef Hansing und Heinz Koppenhöhle nicht nur bei den Kundgebungen für ein friedliches Miteinander engagiert. Sie putzten Stolpersteine, sammelten 1900 Unterschriften für den Friedensappell 'Abrüsten statt Aufrüsten', trugen Signaturen für Stolperstein-Verlegungen zusammen und reinigten nicht zuletzt die Gedenkstätte Bahrsplate in Blumenthal. Seit Monaten organisiert die Friedensinitiative wöchentliche Friedensmahnwachen auch gegen Waffenexporte und Auslandseinsätze in der Fußgängerzone Gerhard-Rohlfs-Straße.

Zur Friedenskundgebung am Freitag, 12. November, hat die Initiative Ulrich Schneider, Generalsekretär der Fédération Internationale des Résistants, eingeladen. Schneider wird Rosenberger zufolge über die Arbeit der Organisation gegen Faschismus und Rassismus und für einen weltweiten Völkerfrieden und internationale Solidarität sprechen. Als weiterer Redner wird der Mitgründer der Friedensinitiative Bremen-Nord angekündigt: der Vegesacker Pastor Volker Keller.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+