Verkehrsunfall Kind in Aumund angefahren

Eine Dreijährige ist in Aumund bei einem Unfall schwer verletzt worden. Sie wurde von einem Transporter angefahren. Wie es dazu kam.
03.05.2022, 13:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kind in Aumund angefahren
Von Björn Josten

In Aumund ist am Montagnachmittag ein Kind von einem Transporter angefahren und schwer verletzt worden. Das meldet jetzt die Polizei. Ein 38-jähriger Delmenhorster war gegen 15 Uhr mit seinem Transporter auf der Meinert-Löffler Straße in Richtung Aumunder Weidestraße unterwegs. Nach derzeitigem Ermittlungsstand spielte zu dieser Zeit ein dreijähriges Mädchen mit weiteren Kindern in der Milchstraße. Unvermittelt lief das Mädchen hinter einer Litfaßsäule auf die Meinert-Löffler-Straße und wurde dort durch die Front des Transporters erfasst. Durch den Zusammenprall wurde das Kind schwer verletzt. Das Mädchen wurde umgehend erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht laut Polizeiangaben nicht. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Meinert-Löffler-Straße zwischen Lerchenstraße und Beckstraße gesperrt.

Die Polizei appelliert an alle Eltern, das richtige Verhalten im Straßenverkehr immer wieder zu besprechen und zu üben. Autofahrer müssen die Geschwindigkeit reduzieren und bremsbereit sein, wenn Sie Kinder am Straßenrand sehen, ruft die Polizei in Erinnerung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+