Früheres Rotlichtviertel Als es in Walle zuging wie auf der Reeperbahn

Die Kneipe "Zur Seefahrt" war früher ein sicherer Hafen im pulsierenden Rotlichtviertel in Walle. Die Enkelin des Kneipengründers August Wehage hat uns Geschichten von Seebären und amerikanischen GIs erzählt.
16.04.2022, 12:29
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Diethelm Knauf

Wer heute durch das Waller Hafengebiet spaziert, kann sich kaum vorstellen, dass es hier einmal ein brummendes Nachtleben gegeben hat. Auch in der Kneipe „Zur Seefahrt“ herrschte trubeliges Treiben. Heike Schwerdtner, die Enkelin des Kneipengründers August Wehage, hat intensiv recherchiert und kennt viele überlieferte Geschichten von Seebären und amerikanischen GIs.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren