Serie: Stadt, Land, Hund Was darf ein Hund kosten?

Im Jahr 2020 haben sich viele Menschen einen Hund zugelegt. Doch worauf müssen Interessenten achten, wenn sie sich einen Vierbeiner zulegen wollen? Und an wen sollte man sich am besten wenden? Ein Überblick.
02.11.2021, 17:54
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Was darf ein Hund kosten?
Von Mario Nagel

Die Zahl der Hunde in deutschen Haushalten stieg nach Angaben des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZZF) im vergangenen Jahr auf knapp 10,7 Millionen Tiere. Die Gründe hierfür sind klar: Durch die Pandemie hatten die Menschen mehr Zeit, wünschten sich aufgrund der Lockdowns und der Kontakteinschränkungen etwas Abwechslung. Doch all das, was mit dem Erwerb eines Haustieres verbunden ist, unterschätzen viele. Gerade die Anschaffung eines Hundes ist mit einem hohen Zeitaufwand und mitunter mit einigen Kosten verbunden. Die Folge: Viele Hunde werden abgegeben oder ausgesetzt. Vor allem Tierschutzorganisationen kritisieren, dass sich viele Menschen vorab zu wenig informieren. Doch worauf muss ein Interessent achten, wenn er sich einen Hund zulegen möchte? Ein Überblick:

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren