Verein Visionskultur Verlängerung für das Kreativ-Labor

Eigentlich hätten die Macher des Creative Hub die Zwischennutzung der Hess-Kinderklinik bereits jetzt beendet haben sollen, doch die Gewoba hat noch einmal Verlängerung gewährt. Eine Chance für neue Projekte.
25.01.2023, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Verlängerung für das Kreativ-Labor
Von Sigrid Schuer

Aufbruchsstimmung im Creative Hub in der ehemaligen Professor-Hess-Kinderklinik. Marc Fucke und sein Kompagnon Hachem Gharbi, Geschäftsführer des Creative Hub an der Friedrich-Karl-Straße, wollen mit dem Trägerverein Visionskultur noch einmal komplett neu durchstarten. Der Grund: Unverhoffterweise können sie in diesem Jahr mit dem Creative Hub in eine neue Runde gehen. Denn die Gewoba hat als Eigentümerin des Gebäudes noch einmal die Dauer für die Zwischennutzung verlängert. "Als wir, vom Bundeswehrhochhaus kommend, 2021 den Zuschlag für die ehemalige Kinderklinik bekamen, musste Mitte 2021 doch alles ziemlich schnell gehen, damit wir hier mit einer Gemeinschaft von über 300 Projekten einziehen konnten", erinnert sich Fucke. Für die Verlängerung soll nun vor allem das Erdgeschoss noch einmal nahezu komplett umgestaltet werden. Die Bewerbungsfrist für die Realisierung kreativer Projekte von neuen Nutzerinnen und Nutzern, die dann hier Platz finden sollen, läuft bis Ende Januar.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren