Die Logistik von AB-Inbev 1000 Meter Bierleitungen für den Freimarkt

Auf dem Freimarkt wird traditionell viel Bier verkauft. Aber wie kommt es eigentlich an die Tresen? Dafür hat das Eventteam von AB-Inbev vor dem Start 1000 Meter Leitungen verlegt.
25.10.2021, 19:37
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
1000 Meter Bierleitungen für den Freimarkt
Von Florian Schwiegershausen

Die Musik läuft in den Biergärten auf dem Freimarkt, und das Bier tut es auch. Doch die Logistik, die für ein Frischgezapftes in der Almhütte und den anderen Feierorten auf dem Volksfest benötigt wird, ist ziemlich ausgeklügelt. Damit die Bierquellen nicht versiegen,  waren schon im Vorfeld des Freimarktes mehrere Helfer und Helferinnen der Beck's-Brauerei unterwegs: Das sind Sophia Siedersleben und Gerd Binder zusammen mit ihrem Team. Sie ist die Eventchefin für Bremen, er ist für Events der Deutschland-Chef. In den Tagen kurz vor Beginn des Freimarkts haben sie insgesamt 1000 Meter Bierleitungen verlegt. Das ist notwendig, damit aus 64 Schankhähnen nicht nur Haake-Beck fließt, sondern auch Löwenbräu und Franziskaner. Denn das ist wichtig: Für jede Marke muss bis an die Stände innerhalb eines Party-Biergartens eine Extra-Leitung verlegt werden. "Und wir müssen die Leitungen verlegen, bevor der Boden für die Biergärten verlegt wird", erläutert Binder.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren