Coronakrise

Aufruf der Präses der Handelskammer Bremen

Janina Marahrens-Hashagen, Präses der Handelskammer Bremen, ruft Unternehmer dazu auf, in Zeiten der Coronapandemie Verantwortung und Führungsstärke zu zeigen und die Zukunft im Blick zu behalten.
21.03.2020, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Janina Marahrens-Hashagen
Aufruf der Präses der Handelskammer Bremen

Janina Marahrens-Hashagen, Präses der Handelskammer Bremen.

Frank Thomas Koch

Wir alle wurden in den vergangenen Tagen durch die Coronapandemie vor gewaltige Herausforderungen gestellt, die viele von uns extrem belasten oder sogar in eine existenzielle Notlage bringen. Ich weiß, wovon ich spreche. Auch in meinem Unternehmen haben wir mit dramatischen Umsatzrückgängen zu kämpfen und müssen jeden Tag aufs Neue Vorkehrungen treffen, um mit den sich teils stündlich verändernden Situationen sinnvoll und mit Augenmaß umzugehen. Und wir alle wissen, dass die nächsten Wochen noch schwer werden.

Es ist wichtig, dass wir gerade in dieser so noch nie dagewesenen Situation Verantwortung und Führungsstärke zeigen. Uns Unternehmerinnen und Unternehmer macht aus, dass wir die Zuversicht wahren und das Notwendige anpacken. Unser Ziel muss jetzt sein, dass wir unsere Betriebe gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglichst gut durch die Krise bringen – fair, konstruktiv und solidarisch.

Lesen Sie auch

Lassen Sie uns die Zukunft im Blick behalten. Mittlerweile stehen viele, auch kurzfristig erreichbare Hilfen und Unterstützungsangebote zur Verfügung, für die wir uns als Handelskammer einsetzen. Sie dienen der wichtigen Liquiditätssicherung für unsere Unternehmen, und sie können und sollen uns darin unterstützen, dass wir gemeinsam mit unseren Belegschaften das kritische Tal durchlaufen und sicherlich irgendwann auch gestärkt aus der Krise herausgehen können.

Unsere Handelskammer hat sofort im Internet und in vielen weiteren Informationen über sämtliche Fragen rund um die Pandemie informiert: über Hilfen, über Kurzarbeitergeld, über Notfallpläne und rechtliche Fragen. Diese Informationen aktualisieren wir täglich. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Handelskammer sind für die Unternehmen jederzeit am Telefon und auf allen elektronischen Kommunikationskanälen erreichbar.

Lesen Sie auch

Viele der kurzfristig wichtigen Hilfen lassen sich nur auf Bundesebene voranbringen. Daher setzen wir uns aktuell gemeinsam mit dem DIHK insbesondere für Unterstützungsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen ein – für all diejenigen also, deren Auftragsvolumen innerhalb weniger Tage unverschuldet zum Teil auf Null gesunken ist. Und wir kämpfen zugleich für eine Senkung der Steuern, damit Eigenkapital für unsere Unternehmen erhalten bleiben oder auch wieder aufgebaut werden kann.

Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer, jetzt ist die Zeit, zusammenzustehen – die Zeit, den Blick nach vorn zu richten und fair und gemeinschaftlich durch die Krise zu kommen. Als Handelskammer werden wir Sie mit allem, was uns zur Verfügung steht, auf diesem Weg unterstützen. Unbürokratisch und mit vollem Engagement. Bitte sprechen Sie uns an.

Bleiben Sie gesund und behalten Sie die Zuversicht!

Info

Zur Person

Janina Marahrens-Hashagen ist Präses der Handelskammer Bremen. Sie hat die Unternehmer dazu aufgerufen, alle Mittel und Wege zu nutzen, um die Unternehmen und ihre Belegschaften gut durch die aktuelle Krise zu bringen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+