Finanzen Bremens Schulden und die Wirtschaftsleistung sind gestiegen

Während das Statische Bundesamt schreibt, dass Bremen seine Schulden am meisten verringert hat, sind die Schulden des kleinsten Bundeslandes laut Steuerzahlerbund dagegen gestiegen.
30.03.2022, 17:50
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Bremens Schulden und die Wirtschaftsleistung sind gestiegen
Von Florian Schwiegershausen

Bremen soll laut Zahlen des Statistischen Bundesamts das Bundesland gewesen sein, dass am meisten von allen Bundesländern seine Schulden verringern konnte. Demnach sollen die Schulden im vergangenen Jahr um 7,9 Prozent gesunken sein. Die alljährliche Veröffentlichung dieser Zahlen sorgt jedes Jahr für Verwirrung. Denn die Faktoren zur Berechnung sind andere, als Bremens Finanzsenator und ebenso der Bund der Steuerzahler zugrunde legt. "Die fundierten Schulden Bremens sind in Wirklichkeit im vergangenen Jahr um 558 Millionen Euro gestiegen", sagte Carl Kau, Vorstandsmitglied vom Bund der Steuerzahler Niedersachsen und Bremen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren