Senat gibt eine Million Euro Mehr Geld für Start-ups aus der Lebensmittelbranche

Unternehmensgründer aus der Lebensmittelbranche sollen mit ihrer Geschäftsidee nach Bremen kommen: Der Senat will das Gründerzentrum zusätzlich mit einer Million Euro unterstützen.
17.08.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Mehr Geld für Start-ups aus der Lebensmittelbranche
Von Florian Schwiegershausen

Wer als junges Unternehmen eine Geschäftsidee für Lebensmittel hat, braucht zur Entwicklung nicht nur eine Testküche. Seit November vergangenen Jahres bietet das Bremer Food-Hub namens Hanse-Kitchen alles dafür, um neue Produkte zu entwickeln. Momentan sind die beiden Food-Hubs in der ÖVB-Arena im früheren "Beckstage" untergebracht sowie in der Alten Schnapsfabrik in der Bremer Neustadt. Bisher gab es mehr als 40 Anfragen aus Bremen und Bremerhaven von jungen Unternehmen aus der Nahrungs- und Genussmittelindustrie.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren