Bremens Nahrungsmittelbranche "Plötzlich rechnen sich neue Energiekonzepte"

Braureste als Futter für Insekten – damit nennt Rainer Frerich-Sagurna vom Verband Nahrungs- und Genussmittelwirtschaft Bremen nur ein Beispiel, wie erfinderisch die Branche ist – und in Bremen weiter wächst.
17.08.2022, 05:00
Lesedauer: 6 Min
Zur Merkliste
Von Florian Schwiegershausen

Herr Frerich-Sagurna, sollte es im Winter zu wenig Gas geben, sehen Sie entsprechend Ihres Amtes die Nahrungsmittelbranche vor allen anderen?

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren