Pandemie-Folgen Selbstständige rutschen in die Grundsicherung

Die Pandemie hat dazu geführt, dass deutlich mehr Selbstständige Grundsicherung beantragen mussten. An der Soforthilfe äußern Verbandssprecher Kritik.
20.08.2021, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Selbstständige rutschen in die Grundsicherung
Von Lisa Schröder

Während der Pandemie haben deutlich mehr Selbstständige in Bremen staatliche Grundsicherung beantragt. Von April 2020 bis Juli 2021 lag die Zahl nach Angaben des Jobcenters Bremen bei mehr als 1700 – das entsprach wie auf Bundesebene einer Versechsfachung gegenüber dem Vergleichszeitraum. Trotz der hohen Zahlen habe das Unterstützungssystem auch während der Pandemie funktioniert, sagt der Geschäftsführer des Jobcenters, Thorsten Spinn. „Wer unverschuldet in materielle Not gerät und vorübergehend Hilfe benötigt, bekommt sie bei uns.“

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren