Kommentar zum Bremer Seilbahn-Projekt Zahlen sprechen für die Seilbahnpläne

Eine Seilbahn für Bremen? Hört sich zunächst einmal verrückt an, könnte sich am Ende aber auszahlen, findet Maren Beneke.
31.01.2019, 21:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zahlen sprechen für die Seilbahnpläne
Von Maren Beneke

Am Portal der Handelskammer hängt ein fast schon zu oft strapazierter Spruch: buten un binnen – wagen un winnen. Er soll der Kaufmannschaft einen Spiegel vorhalten, die Unternehmer auffordern, Risiken einzugehen und so erfolgreich sein. Doch Risiken eingehen, ist auch jenseits der Kaufmannschaft nicht jedermanns Sache. In der Bremer Politik und dem dazugehörigen Verwaltungsapparat wird oft lieber auf Nummer sicher gegangen.

Umso überraschender (und besser) ist die Idee des Wirtschaftsstaatsrats, mithilfe einer Seilbahn eine neue ÖPNV-Verbindung zu schaffen. Sicher, Kritiker können solche Pläne sofort als Wolkenkuckucksheim abtun. Aber zunächst einmal sprechen die Zahlen, sofern sie am Ende denn zutreffen, für die Pläne.

Lesen Sie auch

Und auch in Berlin, wo zwei Ortsteile durch eine Seilbahn verbunden sind, denkt man die längst weiter. Die Bremer Akteure täten also gut daran, die Idee weiterzuverfolgen und die Machbarkeitsstudie zu unterstützen. Ihre Ergebnisse werden am Ende zeigen, ob es sich lohnt, den Plan weiterzuverfolgen – oder eben nicht. Aber so viel Wagen sollte wenigstens drin sein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+