Ethische Grundsätze Ist Gewissen Luxus?

Warum uns ethische Grundsätze in Krisenzeiten nicht nur lieb, sondern auch teuer sein sollten. Ein Essay.
27.11.2022, 07:01
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Ist Gewissen Luxus?
Von Monika Felsing

Es beißt uns, quält uns, raubt uns den Schlaf: Das Gewissen ist ein Sadist – aber auch eine Superheldin, die die Menschheit vor sich selbst retten kann. Weltreligionen sind darauf gegründet, samt Himmel, Hölle und Wiedergeburt. In der Literatur füllt das Gewissen Bände. Die Werbeindustrie verdient sich eine goldene Nase daran. An der Börse und in der Politik aber kommt es Strategen ungelegen. Und so wird, wann immer die Ethik sich Sachzwängen beugen soll, als Erstes das Gewissen zum Luxus erklärt. Zu einer Errungenschaft für Zeiten ohne Hungersnöte und Krieg, ohne Atomkraft, Arbeitslosigkeit und Artensterben, ohne Wirtschaftskrise und Klimawandel. Wer noch ein Gewissen hat, weiß schon gar nicht mehr, wohin damit. Aber ist es deshalb Luxus?

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren