Statistik Kleidung war der Renner beim Corona-Online-Shopping 2021

Vergangenes Jahr verhinderte die Pandemie noch viele Konzerte, Kinobesuche oder Sportveranstaltungen. Also kaufte auch kaum jemand online Tickets. Andere Waren waren im Netz gefragter.
06.06.2022, 08:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Im Corona-Jahr 2021 war noch langes Stubenhocken angesagt, und das Internet war eine wichtige Verbindung zur Welt. Von 6,1 Millionen Menschen in Niedersachsen zwischen 16 und 75 Jahren haben im vergangenen Jahr nach einer Hochrechnung 5,6 Millionen Menschen und damit 93 Prozent das Internet genutzt. 4,9 Millionen Menschen kauften über das Internet auch ein, wie das Statistische Landesamt in Hannover berichtet.

Wegen der Corona-Einschränkungen war Online-Shopping „teilweise der einzige Weg, um Waren außerhalb von Supermärkten, Drogerien und Apotheken kaufen zu können“, wie die Statistiker schreiben. Am häufigsten bestellten die Niedersachsen Kleidung oder Sportartikel. 49 Prozent der Menschen im Land machten 2021 wenigstens einen solchen Kauf im Internet. An zweiter Stelle mit 32 Prozent rangierten Filme und Musik zum Konsum daheim, gefolgt von Büchern, E-Books, Zeitungen oder Zeitschriften (23 Prozent).

Veranstaltungen gab es nicht viele, deshalb kauften nur fünf Prozent der Niedersachsen online Eintrittskarten für Theater, Kino, Musik oder Sport. Die Zahlen stützen sich nach Angaben des Statistikamtes auf Befragungen im Mikrozensus. Vergleichszahlen zu anderen Jahren wurden wegen einer geänderten Systematik nicht genannt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+