Autorin aus Stuhr Cora Buhlert zum dritten Mal für Hugo Award nominiert

Die Stuhrerin Cora Buhlert ist zum dritten Mal in Folge für den begehrten Hugo Award im Genre Science Fiction nominiert. In den Vorjahren hatte sie die Chance nur knapp verpasst.
13.04.2022, 11:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Cora Buhlert zum dritten Mal für Hugo Award nominiert
Von Alexandra Penth

Stuhr-Seckenhausen. Die Stuhrer Autorin und Bloggerin Cora Buhlert ist im dritten Jahr in Folge für den Hugo Award in der Kategorie "Bester Fanautor" nominiert. In den Vorjahren belegte die Seckenhauserin jeweils den zweiten Platz in der Sparte (wir berichteten). Zudem hat eine Kurzgeschichte aus ihrer Feder knapp die Nominierungsränge verpasst. Der Hugo Award wird seit 1953 jährlich von der World Science Fiction Society verliehen und gilt als der wichtigste internationale Preis des Genres. Cora Buhlert ist erst die zweite Deutsche, die für einen Hugo Award nominiert wurde. Sie studierte Anglistik an der Universität Bremen und arbeitet als freiberufliche Übersetzerin. Seit vielen Jahren veröffentlicht die 48-Jährige Kurzgeschichten und Romane – größtenteils aus den Bereichen Science Fiction und Fantasy, aber auch Krimis – in verschiedenen Zeitschriften sowie im Selbstverlag. Die Hugo-Nominierung erhielt sie für Rezensionen, Essays und Artikel zum Thema Science Fiction und Fantasy, die sie auf ihrem Blog sowie auf der ebenfalls für den Preis nominierten Fanseite "Galactic Journey" veröffentlicht.

Lesen Sie auch

Der Hugo Award ist nach dem Luxemburger Hugo Gernsback benannt, der nach seiner Emigration in die USA 1926 die erste Science-Fiction-Zeitschrift auf den Markt brachte und als Vater der amerikanischen Science Fiction gilt. Der Hugo Award wird seit 1953 jährlich für herausragende Romane, Kurzgeschichten, Filme, Fernsehserien, Zeitschriften, Comics, Sachbücher und mehr vergeben, die Trophäe ist dabei in Form einer Rakete gestaltet. Über die Gewinner stimmen die circa 7000 Mitglieder der World Science Fiction Society ab. Zu den früheren Gewinnern des Hugo Awards gehören unter anderem George R.R. Martin, Neil Gaiman und J.K. Rowling. Die Verleihung der 2022 Hugo Awards findet am 4. September auf dem 80. Science Fiction Worldcon in Chicago statt. "Ich hoffe sehr, dass es dieses Jahr klappt und ich zur Verleihung nach Chicago reisen kann. Allerdings hängt das auch vom weiteren Fortgang der Corona-Pandemie in den USA und Deutschland ab", sagt Cora Buhlert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+