Landgericht Verden Ein Jahr auf Bewährung

Der Prozess um den Lkw-Fahrer, der im November 2020 auf der B6 einen Unfall herbeigeführt hat, bei dem ein Berufskollege starb, ist beendet. Das Landgericht verurteilte ihn zu einer Bewährungsstrafe.
07.10.2022, 16:45
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Angelika Siepmann

Bruchhausen-Vilsen/Verden. Der Vertreter der Staatsanwaltschaft hatte sich nicht von seinem Kurs abbringen lassen, am Vorwurf des Totschlags festgehalten, fünfeinhalb Jahre Freiheitsentzug gefordert und zudem dafür plädiert, dem Angeklagten keine Fahrerlaubnis mehr zu erteilen. Der aber bekam seinen Führerschein nach nur knapp zwei Stunden zurück und wusste beim Empfang des Dokuments auch schon, dass der Staatsanwalt bei der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Verden gründlich auf Granit gebissen hatte. Das Urteil lautete auf fahrlässige Tötung, zu ahnden mit einem Jahr auf Bewährung.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren