Prozess am Landgericht Oldenburg Mutmaßlicher Gold-Betrüger reagiert auf Anklage anklagend

Ein 27-Jähriger muss sich seit Mittwoch wegen mutmaßlichen Betruges mit unechtem Gold vor dem Landgericht Oldenburg verantworten. Der Angeklagte reagierte seinerseits anklagend.
03.11.2021, 07:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Zum zweiten Mal steht ein Mann wegen einer mutmaßlichen Betrugsmasche mit unechtem Gold in Niedersachsen vor Gericht. Dem 27-Jährigen wurden am Mittwoch am Landgericht Oldenburg fünf Taten vorgeworfen. Er soll zwischen April 2020 und Januar 2021 falsche Goldbarren und Krügerrandmünzen angeboten und damit über 40.000 Euro eingenommen haben.

Die Staatsanwältin hielt dem Angeklagten vor, den Käufern vorgegaukelt zu haben, dass es sich bei der Ware um Echtgold handelte. Die Stücke seien jedoch praktisch wertlos gewesen. Der Beschuldigte stritt in der Verhandlung ab, die Käufer vorsätzlich getäuscht zu haben. Er verstehe, dass die Menschen verärgert seien, könne jedoch den Betrugsvorwurf der Staatsanwalt nicht nachvollziehen.

Demnach habe er durch den englischen Begriff „plated“ - metallüberzogen - stets kenntlich gemacht, dass die Barren nicht vollständig aus Gold seien, sondern nur mit einer Goldschicht überzogen. Dies sei ein gängiger englischer Ausdruck auch in der deutschen Sprache. „Es kann nicht ernsthafte Aufgabe eines deutschen Gerichts sein, den Verkäufer zu kriminalisieren und leichtfertige Käufer, die sich nicht auskennen, zu schützen“, argumentierte der Angeklagte.

Dies ist bereits der zweite Prozess gegen den Mann. Das Landgericht Jever hatte ihn wegen eines ähnlichen Tatvorwurfs im November 2019 zu drei Jahren Haft verurteilt. Da das erste Urteil wegen eines Berufungsverfahrens noch nicht rechtskräftig war, blieb der Mann zunächst auf freiem Fuß.

Als dem Gericht klar wurde, dass der Beschuldigte mutmaßlich neue Straftaten beging, erließ es Ende September 2020 einen Haftbefehl. Der Angeklagte tauchte unter, die Ermittlungsbehörden fahndeten nach ihm. Mitte Januar 2021 stellte er sich.

Lesen Sie auch

++ Dieser Artikel wurde um 15.42 Uhr aktualisiert. ++

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+