Angst vor Schließungen Verein klagt über Hallensituation

Grasberger Vereinsvorstände sorgen sich um den Hallensportbetrieb in Herbst und Winter und monieren die Aussicht auf kalte Duschen. Nun soll das Thema auf Landkreisebene besprochen werden.
17.09.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Kessels

Grasberg. Es könnte ein harter Winter werden für die Turn- und Sportgemeinschaft Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf (TSG WGE) – nicht nur wegen kalter Duschen, sondern auch, weil in den Ferien kaum noch Hallenzeiten zur Verfügung stehen könnten. Deshalb ergriffen in der Fragestunde vor der jüngsten Gemeinderatssitzung jetzt der Vereinsvorsitzende Matthias Engelken und sein Stellvertreter Oliver Müller das Wort. Sie wollten wissen, was in der Sporthalle der Integrierten Gesamtschule (IGS) und in der Halle der Grundschule mit angebauter Gymnastikhalle geplant ist, in denen ihr Verein Sport treibt. In der Turnhalle in Dannenberg seien für die TSG leider keine Hallenzeiten zu bekommen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren