Fußball-Bezirksliga Lüneburg Einmal ganz tief durchatmen, TuSG Ritterhude

Die TuSG Ritterhude hätte gewarnt sein müssen, dass der MTV Riede sich auch von großen Rückständen beeindrucken lässt. Aber fast hätten die Hammestädter eine 3:0-Führung verspielt.
27.11.2022, 19:13
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Einmal ganz tief durchatmen, TuSG Ritterhude
Von Dennis Schott

Ritterhude. Es ist dem MTV Riede in dieser Saison bestimmt nicht viel gelungen, sonst würde der Fußball-Bezirksligist nicht am Ende der Tabelle stehen. Was man den Kreis-Verdenern allerdings zugestehen muss, ist, dass sie sich nicht aufgeben. Der SV Komet Pennigbüttel hat dies bereits vor zwei Wochen leidvoll erfahren müssen, als er gegen jene Rieder eine 3:1-Führung verspielte und sich am Ende noch mit einem 3:3 begnügen musste. Die TuSG Ritterhude hätte dies nun fast noch übertroffen. Das in Abstiegsnöte geratene Team von Trainer Richard Sass hätte sogar beinahe eine 3:0-Führung verspielt, erzielte nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich aber doch noch den erlösenden 4:3 (2:0)- Siegtreffer.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren