Arbeitskreis Meyenburg Eine Stube mit Bildern von Elisabeth Noltenius

Der Arbeitkreis Meyenburg hat Bilder aus dem künstlerischen Nachlass der Malerin Elisabeth Noltenius (1888 bis 1964) geschenkt bekommen. Sie sollen künftig eine Gaststube im Landhaus Meyenburg zieren.
28.08.2022, 08:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Eine Stube mit Bildern von Elisabeth Noltenius
Von Gabriela Keller

1917 – eine junge Frau erkundet mit dem Rad das Bremer Umland. Bei Schwanewede stößt sie auf das Dorf Meyenburg. Für die Malerin Elisabeth Noltenius ist es eine Entdeckung. In den folgenden Jahren wird sie  immer wieder nach Meyenburg kommen, um zu malen. Nach dem Zweiten Weltkrieg bis zu ihrem Tod 1964 wird das Dorf für sie künstlerischer Lebensmittelpunkt.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren