Schwaneweder Beeke Wo Renaturierung und Umweltbildung zusammengehen

An der Schwaneweder Beeke gehen Renaturierung und Umweltbildung zusammen. Was das Projekt so besonders macht, das es dafür jetzt einen Preis gibt.
26.09.2022, 11:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Jörn Hildebrandt

„Sobald Kies auf dem Gewässergrund liegt, sind schnell Bachflohkrebse, Wasserskorpione oder Libellenlarven da. Und Kinder konnten sich auch bereits über die ersten Stichlinge freuen“, sagt Jutta Kemmer von der Biologischen Station Osterholz (Bios). "Uns liegt besonders viel daran, die Bedeutung wiederhergestellter Natur an weite Kreise der Bevölkerung zu vermitteln.“ An der Schwaneweder Beeke gehen Renaturierung und Umweltbildung Hand in Hand – ein Grund, warum im Rahmen des niedersächsischen Gewässerwettbewerbs „Bach im Fluss 2022“ das gesamte Vorhaben einen Preis erhält, der im November durch den niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies verliehen wird.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren