Padel Wie aus 1000 und einer Nacht: Inken Breyer berichtet von der Padel-WM

Nach der Europameisterschaft nahm Inken Breyer mit Maren Tiedjen nun an der Weltmeisterschaft im Padel teil - und kehrte mit ganz vielen Eindrücken zurück. "Man fühlte sich wie ein kleiner Star", so Breyer.
03.12.2021, 20:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wie aus 1000 und einer Nacht: Inken Breyer berichtet von der Padel-WM
Von Dennis Schott

Lilienthal. So muss es sich also anfühlen, als Profi auf Tour zu sein. Das Hotel? Top! Das Essen? Top! Die Organisation? Top! Alles top. "Man fühlte sich wie ein kleiner Star", sagt Inken Breyer. Die Tennis-Spielerin des TC Lilienthal hatte sich schon im Vorfeld gedacht, dass die Padel-Weltmeisterschaft in Katar, bei der sie mit ihrer Teamkollegin Maren Tiedjen für Deutschland angetreten ist, etwas Besonderes werden würde. Aber diese sechs Tage im Wüstenstaat sprengten selbst ihre Vorstellungskraft. "Man musste sich um nichts kümmern", erzählt Breyer, die dann eines aber doch selber machen musste: spielen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren